news

Spheres of a Genius

Ein Forschungsschwerpunkt zu 100 Jahre Thelonious "Sphere" Monk mehr Info
 

Zulassungsprüfungen für das Wintersemester 2016:

Die Zulassungsprüfungen für das Wintersemester 2016 finden am
Montag, 05. und
Dienstag, 06.September 2016 statt.
Verbindliche Anmeldungen bis 29.August 2016 bitte unter:
Anmeldung zur Zulassungsprüfung
Prüfungsgebühr: € 50,00
 

Doppelkonzert Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und JAM MUSIC LAB

Mittwoch, 29.06.2016
Beginn: 18:00
Ort: Spielraum / Gasometer Turm B, Guglgasse 8
  • 18:00 - "BIlly Strayhorn Revisited" - Das Jazz&Pop-Bandprojekt des ipop. Directed by Paul Urbanek. Plakat
  • 19:30 - "Electronic Sound Concepts In Composition And Improvisation" - Die künstlerische Forschungsarbeit der Studierenden des JAM MUSIC LAB unter der Leitung von Martin Koller.
 

Larry Appelbaum - So You Made Your CD, Now What? Practical Advice for Jazz Career Development

29. Juni, 2016 - 13:00
JAM MUSIC LAB - Spielraum
Studierende und Lehrende der Music City sind herzlich eingeladen! Teilnahme kostenlos.
Anmeldung: office@jammusiclab.at

Larry Appelbaum is a Senior Music Reference Specialist in the Music Division at the Library of Congress. As the former Supervisor of the Library’s Magnetic Recording Laboratory, he discovered the Thelonious Monk-John Coltrane Carnegie Hall tapes and transferred, edited and mastered many classical, jazz and folk recordings for commercial release. As a critic, he is a contributor to the books Jazz: The First Century (2000), The Encyclopedia of Radio (2003), and Jazz: The Smithsonian Anthology (2011). He writes regularly for JazzTimes and other magazines and websites around the world, curates a jazz film series, and is a long time radio host on WPFW-FM in Washington D.C.

Mehr Info
 

Ö1 Jazznacht mit Paul Urbanek und Patricia Moreno

16. April 2016 um 23:20 Am Samstag, den 16.04. ist Pianist und JAM MUSIC LAB Dozent Paul Urbanek Gast in der Ö1-Jazznacht. Im Zentrum stehen gleich drei aktuelle CD Produktionen:
  • Die CD Seeds im "Homegrown"-Quartett mit Wolfgang Puschnig
  • Pure - eine Duo-Arbeit mit der Sängerin Patricia Moreno
  • Standards, Volume 1 - das soeben erschienene Soloalbum
Auch Patricia Moreno (Ebenfalls Dozentin am JAM MUSIC LAB) wird mit in der Sendung zu Gast sein! Die Sendung kann danach noch 7 Tage lang online auf oe1.orf.at angehört werden.
 

Yehudi Menuhin - ORF2 Kultur am Montag

11. April in Kultur am Montag, ORF 2 ab 22.00 Anlässlich des 100jährigen Geburtstagsjubiläums von Yehudi Menuhin bringt der ORF am 11. April in Kultur am Montag, ORF 2 ab 22.00, einen Beitrag zu den Tätigkeiten der von Menuhin ins Leben gerufenen Sozialorganisation "Live Music Now".
Berichtet wird von der Kooperation mit dem JAM MUSIC LAB im Bereich Interkultureller Musikpädagogik.
 

Konzert der JAM MUSIC LAB ALL STARS

Sa., 7. Mai 2016 bei Wein und Co Zu hören sind Bertl Mayer, Danny Grissett Florian Klinger und Überraschungsgäste!

Ermäßigte Karten für Studierende und Lehrende des JAM sind ab sofort im Sekretariat erhältlich.

Mehr Info
 

Ö1 Spielräume - Nachtausgabe

Angry Old Man - zum 70. Geburtstag von Neil Young
Gestaltung: Klaus Wienerroither
13.11.2015 23:03- 2h
Folgende Gäste diskutieren, spielen live Songs von Neil Young und präsentieren ihre liebsten Aufnahmen des Kanadiers in der "Spielräume Nachtausgabe":
Mel Mayr, Thomas Pronai und Julian Schneeberger (Bo Candy & His Broken Hearts), Andy Bartosh, der Journalist und Kabarettist Guido Tartarotti, sowie Klaus Wienerroither
 

Workshop - Musikmanagement & aktuelle Strukturen des Musikmarktes


Vortragender: Georg Hübner - Dozent an der University of West London, Deutsche Pop uvm.

Wann: am 25.11.2015, 16h
Wo: Spielraum, Gasometer B (neben JAM MUSIC LAB)
Dauer: 2x2 Stunden (mit Pause)

Das Musikbusiness ist im Begriff sich für immer zu verändern. Mithilfe des Internets kann jede Band und jeder Musiker ein großes Publikum erreichen und neue Fans hinzugewinnen. Heute umso mehr denn je ist jeder Musiker gefragt, auch unternehmerisch zu denken und zu agieren. Es ist ein Tanz zwischen Kunst und Business.

Themen:

· Struktur des Tonträgermarktes, geschichtliche Entwicklung
· Die Mainplayer vor und nach 2000
· Die Geldflüsse in der Musikindustrie
· Labels
· Vertrieb
· Verlag
· Verwertungsgesellschaften
· AKM (GEMA)
· Austro Mechana (GEMA)
· LSG (GVL)
· Gegenkonzept Creative Commoms
· Rechtliche Grundlagen
· Urheberrecht
· Leistungsschutzrecht

Beitrag für Studenten des JAM MUSIC LAB
(Anmeldung und Bezahlung bis 24.11.2015
im Sekretariat des JAM MUSIC LAB): 20€
Abendkasse: 24€

Beitrag für externe Besucher
(Anmeldung und Bezahlung bis 24.11.2015
im Sekretariat des JAM MUSIC LAB): 25€
Abendkasse 30€
 

PRE COLLAGE - YOUNG PEOPLE`S MUSIC

Ein Vorbereitungslehrgang auf das ordentliche Musikstudium. Die POP Akademie Wien (ein Partner der J. S. Bach Musikschule) und das JAM MUSIC LAB kooperieren im Bereich interkultureller Jugendförderung für begabte Jugendliche im Bereich Jazz und Popularmusik. Ein gesamtheitlicher und praxisnaher Unterricht, Spiel in Ensembles und eine Einführung in die angewandte Musiktheorie und in das Schaffen aktueller Musikformen stehen im Zentrum des Angebots.

YOUNG PEOPLE`S MUSIC richtet sich an junge, musikbegeisterte und talentierte Musikerinnen und Musiker verschiedener stilistischer und kultureller Herkunft, die in der Vielfalt gegenwärtiger Musikwelten als Musikschaffende tätig werden wollen. Das Angebot bietet im Rahmen eines zweijährigen PRE COLLEGE erstmals in Österreich eine systematische und professionelle Vorbereitungen für ein berufsbildendes Musikstudium im Jazz, Rock, Pop und in der Musikproduktion.

Weitere Informationen und Voranmeldungen ab sofort unter: office@jammusiclab.at
 

Benefiz-Konzert ARTISTS FOR REFUGEES

Der KULTURVEREIN GASOMETER und die mitwirkenden KünstlerInnen
bitten am Samstag, dem 3. Oktober 2015, 18:00 Uhr in den Gasometer C/1110 Wien, Guglgasse 12, zum
Benefiz-Konzert ARTISTS FOR REFUGEES

mitwirkende Lehrer und Studenten des JAM MUSIC LAB: Klaus Wienerroither, Andy Bartosh, Tobias Pöcksteiner

Musical-Trilogy (Performing Center Austria) Danubia Saxofon-Quartett (Johann Sebastian Bach Musikschule Classic)
Triomobü Quartett (Andy Bartosh, Peter Dürr, Manuel Pitsch, Tobias Pöcksteiner)
Performing Academy
Musicalstars Drew Sarich, Ann Mandrella, Martin Berger/ Special Guests t.b.a.
Weltmusik-Ensemble unter der Leitung von Marios Anastassiou zugunsten der Diakonie Flüchtlingsdienst
durch den Abend führt Klaus Wienerroither (u.a. Ö1, Jam Music Lab)
 

Jazz Master Class für alle Instrumente mit Don Menza

Di 22.09 | 13:00-15:00
im JAM MUSIC LAB, Spielraum
Der amerikanische Ausnahmesaxophonist Don Menza arbeitete unter anderem mit Buddy Rich, Elvin Jones und Leonard Cohen und ist Mitglied der „International Association for Jazz Education"

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl!

Informationen zur Anmeldung unter office@jammusiclab.at
 

Studierende und Lehrende des JAM spielen eine Konzertreihe im Wiener Jazzlokal ZWE

Im Rahmen einer Kooperation mit der Kunstuniversität Graz, der Musikuniversität Wien, der Konservatorium Wien Privatuniversität und dem JAM MUSIC LAB präsentiert das ZWE die KünstlerInnen dieser Institute. Auf Euer zahlreiches Kommen freuen wir uns an folgenden Terminen:

Do 10.09.2015 19:30
Do 24.09.2015 19:30
Do 29.10.2015 19:30
Do 17.12.2015 19:30
Do 11.02.2016 19:30
Do 18.02.2016 19:30
Do 24.03.2016 19:30
Do 31.03.2016 19:30
Do 21.04.2016 19:30
Do 19.05.2016 19:30
Do 30.06.2016 19:30

Das erste Konzert des JAM am 10.09.2015 bestreitet das Trio Schretzmayer-Pöcksteiner-Kräutler
Würde man das frisch gegründete Trio, bestehend aus Lukas Schretzmayer (p), Tobias Pöcksteiner (b) und Konstantin Kräutler (dr), stilistisch einordnen müssen, ließe sich wohl am ehesten irgendwo zwischen Avishai Cohen, The Bad Plus und Esbjörn Svensson Trio ein Platz finden. Eine Kategorisierung dergleichen wäre dem Trio jedoch nicht gerecht, versuchen sie doch ständig ihren eigenen Sound zu gestalten und zu verändern. Gespielt werden Kompositionen von Lukas Schretzmayer und Tobias Pöcksteiner, gemischt mit Interpretationen ausgewählter Standards.
 

Markus Geiselhart Orchestra

Sonntag 6.9.2015 im Porgy&Bess Am Sonntag, den 6.9. um 20.30h, präsentiert JAM MUSIC LAB Dozent Markus Geiselhart sein „Markus Geiselhart Orchestra (MGO)“ mit dem Programm „My Instrument is the Orchestra“ im Wiener Jazzclub Porgy&Bess.
Ebenfalls zu hören sind weitere Dozenten des JAM: Martin Koller (Gitarre) und Stefan Thaler (Bass).

www.porgy.at
 

Andy Bartosh, Engel Mayr und Klaus Wienerroither auf Ö1

Am 07.08.2015 waren in der Sendung "Spielräume" auf Ö1 drei Dozenten des JAM MUSIC LAB zum Thema "rebellische Klänge" zu Gast:
Klaus Wienerroither, Andy Bartosh und Engel Mayr. Ein weiterer Gast war Thomas Mauerhofer.
Live (!) Musik und viel Informatives über Musik und Gitarren - noch bis zum 14.08.2015 nachzuhören auf 7 Tage Ö1:

7 Tage Ö1 Spielräume - rebellische Klänge
 

JAM MUSIC LAB - öffentliche Diplomprüfungen 2015

Das JAM MUSIC LAB lädt herzlich zu den öffentlichen Diplomprüfungen im
Spielraum, Gasometer B, Guglgasse 8, 1110 Wien ein!
Wann: Do 18.06.2015 und Fr 19.06.2015 jeweils von 9-21h
Eintritt frei.
 

Konzert JAM MUSIC LAB Big Band

unter der Leitung von Thomas Kugi
Dienstag, 16.06.2015
Beginn: 20:00
Ort: Spielraum
Gasometer B, Guglgasse 8

Eintritt frei!
 

Doppelkonzert Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und JAM MUSIC LAB

Mittwoch, 17.06.2015 Beginn: 19:30
Ort: Spielraum
Gasometer B, Guglgasse 8

Präsentiert werden Kompositionen und Konzepte von Studierenden des JAM MUSIC LAB und dem Ensemble CROSSINGS des Ipop der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Eintritt frei!

 

Konzert der Ensembles des JAM MUSIC LAB

Stageband 1 unter der Leitung von Joe Valentin
Wann: am Mittwoch, 06.05.2015 20h
Wo: Spielraum
Guglgasse 8, Gasometer B
Eintritt frei!
 

Das Vorspiel - JAM MUSIC LAB und das Performing Center Austria

Studierende des JAM MUSIC LAB kooperieren im Rahmen der Theaterproduktion "Vorspiel" mit dem Performing Center Austria. Premiere:
1.Mai 2015
Theater Akzent, Theresianumgasse18, 1040 Wien

Kartenreservierung
 

Konzert Stageband II & Solistenensemble

Die Stageband II und das Solistenensemble des JAM MUSIC LAB unter der Leitung von Andy Bartosh geben sich die Ehre eines Konzertes
am Mittwoch, 15.04.2015 20h
im Spielraum
Guglgasse 8, , Gasometer B
Kommet zahlreich!
 

Masterclass: Juan Garcia-Herreros

Juan Garcia-Herreros, Meister-Bassist aus Kolumbien und Grammy-nominiert im Jahr 2014, ist mit seiner Band am 27.03.2015 zu Gast in den Gasometern Wien und dem JAM MUSIC LAB. Zwischen 14.00 - 19.00 finden verschiedene Workshops für alle InstrumentalistInnen und ein kurzes Konzert statt.

Line Up:
Juan Garcia-Herreros (Kolumbien) - Contrabass Guitar
Stoyan Yankulov (Bulgarien) - Drums
Nikola Stanosevic (Serbien) - Keyboard
Jeremy Powell (USA) - Saxophone
Alejandra María (Kolumbien) - Violine

Infos
Nähere Infos zur Anmeldung unter office@jammusiclab.at
 

Die Workshop-Serie Musikproduktion mit Grammy Gewinner Georg Luksch wird fortgesetzt

Vom Demo zum iTunes Store - Production Workshop Aktuelle Infos und Termine
Soundcloud Hörbeispiele der bisherigen Produktionen
 

Die neue Konzertreihe „Monday´s Finest“ startet am 19.01.2015 bei Wein und Co

Bis Juni des Jahres spielen wöchentlich und jeweils Montags herausragende KünstlerInnen des Landes. In Kooperation mit dem „Jazz Fest Wien“ beinhaltet die Auftrittsserie auch einen Contest, dessen Gewinner beim Festival im Sommer dieses Jahres auftreten werden.
Das JAM MUSIC LAB ist bereits jetzt durch Ensembles von Julia Siedl und Cheikh Ndao und Klaus Wienerroither vertreten, weitere Bewerbungen zur Teilnahme werden noch angenommen.
Zur Homepage von „Monday´s Finest
 

Musikforschung: Das JAM MUSIC LAB startet ab Januar 2015 erstes LABORATORY FOR MUSIC RESEARCH

Thema: Komposition vs. Improvisation im Jazz - unter der Leitung von Paul Urbanek und Bertl Mayer. Das Forschungsseminar ist auch für eine begrenzte Zahl externer TeilnehmerInnen geöffnet.

Informationen zur Anmeldung: office@jammusiclab.at

mehr Infos
 

Dr. Gottfried Eisl kommt neu in die Leitung des JAM MUSIC LAB und wird stv. Direktor des Instituts.

Als langjähriger kaufmännischer Direktor der Konservatorium Wien Privatuniversität verfügt er über profunde Expertisen in kultur- und bildungspolitischen Fragen, im Management von unternehmerischen Entwicklungsprozessen, insbesondere im Bereich künstlerischer Bildung und Ausbildung, und wird den weiteren erfolgreichen Ausbau des JAM MUSIC LAB im tertiären Sektor entscheidend mitgestalten. Dr. Gottfried Eisls zentrale Leitungstätigkeiten beziehen sich auf die weitere Entwicklung und Organisation der administrativen Einheiten sowie von Forschung und Lehre des JAM MUSIC LAB.

Wir freuen uns, Herrn Dr. Gottfried Eisl als neues Mitglied der Institutsdirektion begrüßen zu dürfen und wünschen für seine Tätigkeit viel Freude und Erfolg!
 

Band Production und Recording Workshops mit Grammy Gewinner Georg Luksch

Produziert werden nach einer Vorauswahl 3 Bands.
Gleichzeitig dient die Session als Live-Tutorium.
Vorraussetzung für aktive Teilnahme: max. drei Demos / Live Recordings von Deiner Band per e-mail an: workshop@home-music.at

Preise:
Aktive Teilnahme: €300,– Euro pro Band
Passive Zuhörer: €30,– Euro pro Person und Workshop

mehr Infos...
 

Neues Studienangebot: Jazz Vibraphon!

Der Wiener Symphoniker und virtuose Jazz-Vibraphonist Flip Philipp-Pesendorfer kommt neu ins Team des JAM MUSIC LAB und wir bieten dadurch erstmals in Österreich den Fachbereich Jazz-Mallets als ordentliches Studium! Die außergewöhnliche Karriere Flip Philipps begann mit 14 Jahren und einem Schlagzeugstudium an der Kunstuniversität Graz. Darüber hinaus studierte er Stabspiele und „Improvisation Clinics“ am „Berklee Summercollege of Music" in Perugia (Italien).

1990 wurde Flip Philipp als Schlagwerker der Wiener Symphoniker engagiert und war zudem seit 2008 Mitglied des „Vienna Art Orchestra“. Neben seiner Orchestertätigkeit spielte er unter anderem mit Natalie Cole, Joe Zawinul, dem Ensemble „Die Reihe“, José Carreras, Luciano Pavarotti, Diane Warwick, dem Super World Orchestra sowie mit Sinshi Tanimura, Diana Ross und Placido Domingo.

Pädagogisch tätig war er u.a. an der „Bunri University“ in Tokushima, Japan, welche in Kooperation mit der Musikuniversität Wien Master-Classes unter der Leitung international bedeutender Solisten anbietet.
 

The Free Funk Collective directed by Paul Urbanek

Am 22.Mai
Gasometer-B Spielraum
Guglgasse 8-1110 Wien
Beginnzeit 19h30

!!EINTRITT FREI !!
The FreeFunk Collective

Präsentiert wird ein Programm mit Stücken von Herbie Hancock, Miles Davis, Jamaaladeen Tacuma, Eddie Harris, Joe Zawinul und einige, eigens für dieses Ensemble geschriebene Stücke. Starke Melodien, klare Grooves und viel Raum für Improvisation und Kommunikation prägen den Sound der Band.

Michaela Brezovsky Drums/Percussion
Christian Schmid Drums/Percussion
Florian Aschauer Bass
Felix Reischl Guitar
Christian Auzinger Keyboards
Johannes Sucht Keyboards
Philipp Gruber Tenor Sax David Wedenig Alt/Sopran Sax
Thomas Liesinger Trumpet
Leitung Paul Urbanek
 

Danny Grissett, neuer Lektor für Klavier am JAM MUSIC LAB!

Geboren in Los Angeles, Kalifornien, studierte Danny Grissett an den Instituten der California State University Dominguez Hills, CalArts, Santa Clarita und dem Thelonious Monk Institute of Jazz Performance Los Angeles. Er unterrichtete zuletzt an den renommierten Universitäten "New School" und "Eastman School of Music" in New York und zählt zu den international beachteten Pianisten im Modern Jazz. Kooperationen mit Billy Higgins, John Heard, Roy McCurdy, Barry Harris, Billy Childs und Buster Williams machten seinen Namen international bekannt. Als Sideman arbeitete er u.v.a. für Nicholas Payton, Benny Golson, Russell Malone, Vanessa Rubin, Vincent Herring, Louis Hayes, Lenny White, Lage Lund and Marcus Strickland. Seit acht Jahren ist er fixes Mitglied der Bands von Jeremy Pelt und Tom Harrell.

mehr...
 

JAM MUSIC LAB Sessions bei Wein & Co

Studierende des JAM MUSIC LAB spielen ab 2. März jeden Sonntag, 19.00, eine Session bei Wein und Co! Zu hören ist hochkarätige Musik, Überraschungsgäste werden erwartet.
Bring your family!

mehr...
 

Filmmusik und Songwriting im Rahmen ordentlicher Studiengänge nun auch am JAM MUSIC LAB!

Das Team der Klasse Medienmusik wird ab dem WS 2013 um Oliver Schmellenkamp und Paul Gallister erweitert. http://www.oliver schmellenkamp.com
http://www.paul gallister.at

Im Rahmen des Studiums "Medienmusik" sind ab dem Wintersemester 2013 auch die Bereiche Filmmusik und Songwriting im Kursangebot enthalten.

Ab sofort stehen den Studierenden der Klasse Medienmusik alle Produkte der Vienna Symphonic Library zur Verfügung!
Für alle anderen ordentlich Studierenden des JAM MUSIC LAB gibt es einen Studentenrabatt von 30 % auf die Vienna Special Editions. Die Einsteigerpakete bieten das gesamte Orchester und mehr mit allen essenziellen Spielweisen, um vom Streicharrangement für Pop-Songs bis zum großen Orchesterwerk alle Arten von Musikstilen umsetzen zu können.
 

Die JAM MUSIC LAB Big Band spielte ein fulminantes Konzert im ausverkauften großen Saal des Wiener Musikvereins

Sergei Prokofieffs „Peter und der Wolf“ war in einer eigens für diese Veranstaltung arrangierten Neufassung zu hören. Mit Rudi Roubinek als Sprecher und unter der musikalischen Leitung von Marcus Ratka musizierten:
Christoph Mallinger - Violine
Marie Spaemann - Cello
Bertl Mayer - Chromatische Mundharmonika
Aoen Aoen - Pferdekopfgeige
Lena Themessel, Magdalena Grabher, Lisa Lurger - Vocals
Natascha Rojatz, Thomas Kugi, Christoph Krasnik, Marko Dzomba, Johannes Samitz - Saxophone
Marcus Racz, Florian Hujer, Zhao Qixiang - Trompeten
Markus Eckl, Dominik Reiter, Markus Geiselhart - Posaunen
Franz Griesler - Tuba
Harald Handler - Xylophon
Lukas Maierhofer - Gitarre
Lukas Schretzmayer - Klavier
Jürgen Schallauer - Bass
Raphael Stickler - Schlagzeug

Die Moderation führte Klaus Wienerroither.
Der Reinerlös der Veranstaltung wurde an die Organisation „Menschen für Menschen“ gespendet. Wir bedanken uns beim Veranstalter KLAVIERgalerie und bei allen Mitwirkenden für den großen Einsatz in der Planung und Umsetzung dieses Events. Besonders herzlich bedanken wir uns bei allen Musikerinnen und Musikern des JAM MUSIC LAB für ihre großartige künstlerische Leistung!
 

Das JAM MUSIC LAB plant mit Zoltan Migovics ab Sept. 2013 die erste Akkordeon-Klasse für Jazz und Popularmusik

Zoltan Migovics absolvierte die Nationale Musikakademie „Peter Tschaikowski“ in Kiew. Nach seinem Studium erweiterte er das klassisches Repertoire seines Instrumentes und befasste sich mit den Stilen des Jazz, Pop, Funk, der brasilianischen Musik und verschiedener anderer Arten von Volksmusik.

Bei internationalen Akkordeon-Wettbewerben, etwa in Budpest (Ungarn) und Castelfidaro (Italien) erreichte er in Folge Spitzenplätze.

Die vergangen Jahre verbrachte Migovics in Rotterdam, schuf dort u.a. Musik für Theater und Ballett und hatte Zusammenarbeiten mit Gianluca Caporale, Akos Laki, Domagoy Ralasic, Danny Malando und Marcus Miller.

Als Musikpädagoge arbeitete Migivics seit 1999 an verschiedenen Instituten in Ungarn und Holland. Mit September 2013 verlagert er seinen Lebensmittelpunkt nach Wien und leitet am JAM MUSIC LAB die erste Akkordeonklasse für Jazz und Popularmusik.

www.zoltanmigovics.com
 

KLANGFARBE

Die Studenten des JAM MUSIC LAB erhalten in der KLANGFARBE ab sofort V.I.P.- Status. Das bedeutet:
- Spezialpreise bei Einkäufen
- Spezielle Beratung
- V.I.P. Service
- Extra schnellen Support, wenn es mal brennt

Bitte zückt also bei Einkäufen in der KLANGFARBE euren Studentenausweis! Abgesehen davon wird ab Herbst 2012 das JAM MUSIC LAB ungefähr eine Gehminute von der KLANGFARBE entfernt sein.

Liebe Grüße,
die Direktion des
JAM MUSIC LAB
 

Das JAM MUSIC LAB bietet ab sofort den Studienzweig JAZZVIOLINE

Mit Christoph Mallinger konnte einer der aktuell spannendsten Vertreter des Genres gewonnnen werden. Nachdem er in Barcelona zuletzt an der ESCOLA SUPERIOR DE MÚSICA DE CATALUNYA eine Klasse für Jazzgeige geleitet hat, übersiedelt er wieder nach Wien und bietet nun am JAM sein universelles Unterrichtskonzept im Spannungsfeld der Stilbereiche Jazz, Klassik, Blues, Folk, Country und Pop.
 

Ö1 Jazznacht mit Paul Urbanek und Patricia Moreno

16. April 2016 um 23:20 Am 16. April ist Pianist und JAM MUSIC LAB Dozent Paul Urbanek Gast in der Ö1-Jazznacht. Im Zentrum stehen gleich drei aktuelle CD Produktionen:
  • Die CD "Seeds" im "Homegrown"-Quartett mit Wolfgang Puschnig
  • "Pure" - eine Duo-Arbeit mit der jungen Sängerin Patricia Moreno
  • Das soeben erschienene Soloalbum mit dem Titel "Standards, Volume 1".
Auch Patricia Moreno (Ebenfalls Dozentin am JAM MUSIC LAB) wird mit in der Sendung zu Gast sein!
Die Sendung kann danach auf http://oe1.orf.at/ noch 7 Tage lang online angehört werden.